Ammoniakreduziert Bauen

Ammoniakreduziert Bauen

Neue Gesetzgebung:

Per 1. Juli 2022 müssen die Landwirte bei einer Baueingabe von Stallbauten emissionsmindernde, baulichen Massnahmen vorweisen können. Der Kanton Luzern hat dazu ein Merkblatt mit möglichen Massnahmen online gestellt. Je nach getroffener Massnahme werden Punkte vergeben.

Innovative Kanalelemente:

Die Grüter Handels AG hat innovative Kanalelemente entwickelt, mit welchen es möglich ist Ammoniakemissionen zu vermindern. Die Kanalelemente, welche sich für Rinder- und Schweineställe eignen, trennen dank einem eingebauten Gefälle, den Kot vom Harn. Durch den Einbau unserer Kanalelemente können Sie einfach die Verflüchtigung von Ammoniak verhindern und bauliche Massnahmen dem Kanton vorweisen. Folgend Punkte werden erfüllt:

  • Kot-Harn-Trennung mit Unterflurschieberentmistung bei allen «Rosten».
  • Harnsammelrinne, Schiebersystem Kanalboden, seitlich geneigte Kanalwände.

Weitere Systeme zur Reduktion von Ammoniakemission:

Die Grüter Handels AG biete auch noch weitere Systeme zur Eindämmung von Ammoniakemissionen an.

  • Harnsammel- / Entwässerungsrinne
  • Rillenbodenplatten SG6
  • Fressplatz Stufenplatte
  • Amco Rostsystem ohne Klappen (bis 50% Reduktion)
  • Kura SB Gummimatten für Spaltenböden
  • Magellan-Laufgangmatten mit Gefälle
  • Freshlight (Vollspektrumlicht mit Ionisation)

Sie wollen ein neues Stallprojekt realisieren – kontaktieren Sie uns für eine kompetente Beratung.